Weimar als Veranstaltungsort

Sie möchten Weimar etwas besser kennenlernen?

Hier können Sie sich Tickets für u.a. Stadtführungen oder Museen buchen oder sich über die Stadt Weimar belesen.

Tagungsort Weimar – Kulturstadt Europas

Erleben Sie in Weimar Weltkultur von Klassik bis Bauhaus und in wenigen Schritten Parks und Gärten. Die elegante Residenzstadt vereint deutsche und europäische Kulturgeschichte: Goethe und Schiller, Bach, Liszt und Gropius – Faszinierend ist die Fülle, elegant die Erscheinung, charmant der Empfang.

Parkreise.
Gartenkunst vom Barock bis zur Moderne.
Auszeit im Park an der Ilm – schon vor 200 Jahren wurde mit dem weitläufigen Landschaftsgarten eine mitteleuropäische Version einer idealen Stadt-Natur-Liaison geschaffen. Die antiken Vorbilder und die Sehnsucht nach Italien sind unübersehbar. Dazu barocke Gartenkunst im Schlosspark Belvedere, die Schlossparkanlage in Ettersburg und Gärten des Biedermeier oder der Moderne – Weimar ist eine Park-und Gartenreise durch die Epochen.

©pixabay/lapping

©pixabay/lapping

Weimarer Klassik.
Poeten. Sehnsucht. Freiheit.
Die Welt war und ist zu Gast in Weimar. Viele der einstigen Wahl-Weimarer brachten ihre geistige Welt mit in diese Stadt, wo Ideen in der Beschaulichkeit der Residenzstadt reifen konnten. Goethe, Schiller, Bach und Liszt erschufen literarische und musikalische Universen, in deren Welten heutige Besucherinnen und Besucher soweit eintauchen können, wie sie mögen.

Designrevolution.
Das Bauhaus und seine Vordenker.
Weimar – und der Aufbruch in die Moderne: In fünf kreativen Jahren schufen Gropius, Kandinsky, Klee und Schlemmer eine neue Formensprache.
Das Bauhaus hinterließ am Rande des Parks an der Ilm ein weißes, quadratisches Haus und viele Objekte mit revolutionärem Design. Der Vordenker des Bauhauses Henry van de Velde dachte und gestaltete nicht weniger avantgardistisch. Die Ausstellung im Museum Neues Weimar präsentiert mit Friedrich Nietzsche, Harry Graf Kessler und Henry van de Velde drei bedeutende Wegbereiter der Moderne in Weimar.

©www.weimar.de